Facebook Fan werden

Nach dem Anschluss ans Eisenbahnnetz erlebte Reichenbach Ende 19./ Anfang 20. Jh. einen enormen Aufschwung in der Wirtschaft, im Wohnungsbau und in der Infrastruktur. Neue Stadtviertel sind entstanden wie z. B. das „Dichterviertel“, aber auch Parks, Grünanlagen und Kleingartensparten. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich. Nun wurde es dringend notwendig, allen Straßen und Wegen einen Namen zu geben und diesen auf einem Schild sichtbar dort anzubringen. Wer sollte sich sonst in der Stadt zurechtfinden? Heute gehören Straßenschilder zur Selbstverständlichkeit. – Aber was ist mit der Gellertstraße? Gibt es sie in Reichenbach wirklich?

 

  • 01-Ehrenmal-an-der-Goethestrasse
  • 02-Villa-Lessingstrasse
  • 03-ehemaliges-Amtsgericht
  • 04-Kleingartenanlage-Burgberg-aelteste-Anlage-Reichenbachs
  • 05-Schuetzenstrasse-Ecke-Gellerstrasse-die-es-praktisch-nicht-gibt
  • 06-Schuetzenstrasse
  • 07-Burgstrasse-oberer-Teil
  • 08-Burgstrasse

Simple Image Gallery Extended

zurück zu Übersicht